Newsarchiv

02.05.16

Track & Trace in der Sprengstoffindustrie

Ziel dieser Kennzeichnungs-Richtlinie ist u.a. Terrorismus Abwehr durch die eindeutige Markierung des Sprengstoffs über die gesamte Produktions- und Lieferkette hinweg. Der Weg des Sprengstoffes kann somit lückenlos zurückverfolgt werden und die jeweiligen Daten aus der Sprengstoffindustrie stehen für Abfragen diverser Behörden 10 Jahre lang rund um die Uhr und transparent zur Verfügung.

In der Praxis bereits bewährt ist die Perforations-Kennzeichnung mit einem EU-konformen Datamatrix-Code auf einem sehr kleinen Etikett von 8 x 8 mm.

Des Weiteren werden Fahnen-Etiketten für Zünddrähte verwendet, die halbautomatisch um den Zünddraht herum zu einer äußerst passgenauen Fahne gefaltet werden.

zurück zum Newsarchiv