RFID Transpondertypen

 

HF – High Frequency
Frequenzbereich 13,56 MHz (weltweit einheitlich)
Vorteil: Größerer Speicher verfügbar, Einsatz von Signalverschlüsselungsverfahren möglich. HF-Transponder sind standardisiert, teilweise auch über near-field communication (NFC) auslesbar, günstige Lesegeräte, definierter Lesebereich.
Nachteile: Geringere Lesereichweite, Smart Label HF etwas teurer als UHF, kaum RFID-Drucker verfügbar.
ISO 14443: Sicherheitsanwendungen, Reichweite max. 10 cm
ISO 15693: Breiter Einsatzbereich, Reichweite typ. <30 cm - max. 1 m
Häufige Bauformen: HF Smart-Label (HF-Etiketten), Chipkarte, On-Metal-Tag, Hard-tag mit Kunststoffgehäuse

Bei DYNAMIC Systems erhalten Sie die verschiedenen Transpondertypen und Identifikationssysteme aus einer Hand. Sprechen Sie mit uns über Ihre Anwendung.